SchülerInnen der dritten und vierten Klassen sind an der Ganztagsschule als StreihelferInnen (Peer-Mediatoren) tätig.

Für alle SchülerInnen der Schule gibt es täglich die Möglichkeit zu vereinbarten Zeiten im Konfliktfall die Dienste der StreithelferInnen in Anspruch zu nehmen.

SchülerInnen der dritten Schulstufe können sich für die Ausbildung zum/zur StreithelferIn melden. Die Ausbildung erfolgt über mehrere Schulwochen verteilt durch ein LehrerInnenteam der Schule.

Die Ausbildung befähigt die StreithelferInnen den Konfliktparteien derart zu helfen, sodass diese selbstständig Lösungen für Ihre Probleme finden können. Die erlernten Konfliktlösungskompetenzen werden in Folge indirekt auch an die anderen SchülerInnen in den Klassen weitergegeben .

Regelmäßige "Supervision" und Coachingeinheiten durch die ausgebildeten LehrerInnen unterstützen die Streithelfer bei IhrerTätigkeit.

Das StreithelferInnenprogramm ist ein Schwerpunktprojekt zum sozialen Lernen und zur Gewaltprävention. Die Ausbildung der StreithelferInnen wirkt nachhaltig positiv auf das Schulklima und ist ein wertvoller Aspekt der Persönlichkeitsbildung.

Das Projekt wurde im Schuljahr 2009/10 gestartet.